Mediatorin & Rechtsanwältin

Widerspruch oder Ergänzung?

Ein Anwalt wird oft beauftragt, wenn die Lösung eines rechtlichen Problems nicht klar ist. Dann muss dieser versuchen, das Problem in ein rechtliches System zu bringen. Dabei kommt es nicht auf persönliche Gefühle an. Entscheidend ist hier, welche rechtliche Form der Problemstellung am nächsten kommt. Das ist wichtig, wenn mindestens ein Beteiligter seine Rechte oder Pflichten nicht kennt oder falsch einschätzt.

Ein Mediator erfrägt das Problem mit seinen Hintergründen. Vor allem ist es für ihn wichtig, welche Ängste oder unerfüllte Bedürfnisse hinter dem ganzen Vorfall stehen. Der Mediator findet heraus, was die Betroffenen brauchen, damit es zu einer tragfähigen Einigung kommen kann. Hier ist der rechtliche Hintergrund nur wichtig, um keine unreflektierte Entscheidung zu treffen. Darüber hinaus muss es nicht – oder nur in seinen Grundsätzen – berücksichtigt werden. So wird die Lösungspalette enorm erweitert.

Die Mediation ist besonders in diesen Konfliktfällen vorteilhaft, wo Menschen in besonderen Beziehungen stehen und diese Beziehungen gepflegt werden sollen.

Mediatorin

Konflikte sind menschlich – Konflikte sind lösbar

Konflikte sind im menschlichen Zusammenleben leider (ständig) anzutreffen. Sie zu beheben ist nicht leicht, aber in den meisten Fällen machbar. Oft sind die Betroffenen aber so in ihren Gedanken gefangen, dass ein neutraler Dritter besser helfen kann, einen Weg aus dem Konflikt zu finden. Nach einer geglückten Lösung ist die Beziehung gestärkt, denn sie hat eine Zerreißprobe überstanden. Die Parteien haben im Idealfall auch eine andere Art und Weise des Streitens gelernt und können in Zukunft frühzeitig der Verhärtung eines Konflikts entgegenwirken.

Als Mediatorin versuche ich, Sie zum Kern Ihres Konflikts zu führen und Sie selbst zur Entwicklung neuer Lösungsmöglichkeiten zu bringen.

Rechtsanwältin

Alles was recht ist!!!

Der Gang zum Rechtsanwalt ist für viele Menschen mit Unsicherheit verbunden. Mein Anspruch als Rechtsanwältin ist es, dass Sie als der Mensch Gehör finden, der Sie sind. Sie sollen sich verstanden wissen. Ich werde Ihnen auch die rechtliche Seite für Nichtjuristen verständlich erklären.

Mein Hauptfachbereich ist im Bereich des Familienrechts die Scheidung. Gerade hier ist die persönliche Situation oft schwer auszuhalten. Umso weniger sollen Sie durch Briefe in Juristensprache verunsichert werden. Idealerweise kommen Sie zu zweit zur Scheidungsberatung, und wir loten einvernehmliche Lösungen aus. So kann ein aufreibendes und langwieriges Gerichtsverfahren verkürzt oder vermieden werden.